Meine Tipps für den Mallorca Urlaub

Es gibt Menschen, die können sich nichts Schöneres vorstellen als ihren Urlaub auf Mallorca zu verbringen und es gibt Menschen, denen würde im Traum nicht einfallen, ihre Ferien auf der Baleareninsel zu verleben. Keine andere spanische Insel sorgt für so viel Kontroversen wie Mallorca, die wohl beliebteste Insel im Mittelmeer.

Mallorca - Die Insel der Möglichkeiten

Mallorca UrlaubSonnenuntergang beim Mallorca Urlaub

Urlaub auf der Baleareninsel - das ist der Urlaub der unendlich vielen Möglichkeiten mit genauso vielen Gegensätzen. Man kann dort Tag und Nacht Party machen, man kann aber auch Wandern, Bergsteigen, Surfen, Tauchen, Segeln, Museen besichtigen oder auch einfach nur an einem der wunderschönen Strände und Buchten in der Sonne liegen und faulenzen.

War die Insel in den 50iger Jahren noch eher ein Geheimtipp bei Urlaubern, so hat sie sich heute überwiegend dem Fremdenverkehr angepasst. So ist mittlerweile eine sehr gute Infrastruktur sowie ein dichtes Netz an verschiedenen Hotels vorhanden, was Touristen die Möglichkeit zum Aufenthalt in verhältnismäßig günstigen Unterkünften bis hin zu sehr exklusiven Hotels mit bis zu fünf Sternen bietet. Mehr Informationen finden Sie unter der Website trivago.

Mallorca hat für alle das Passende im Programm und wer die Insel kennenlernen will, der ist immer gut beraten, sich einen Mietwagen zu nehmen und eine ausgedehnte Rundreise über die Baleareninsel zu machen. So vielschichtig wie die Freizeit- und Sportmöglichkeiten sind auch die Landschaften auf Mallorca. An der nördlichen Küste beginnt die Serra de Tramintana, das höchste Gebirge auf der Insel. Hier kommen alle Wanderer und Bergsteiger auf ihre Kosten. Im südlichen Teil von Mallorca erstrecken sich kilometerlang die attraktivsten Strände und auch einsame, malerische Badebuchten kann dort finden. Wem der Sinn nach Party und Unterhaltung steht, der sollte am Strand von Palma oder in Cala Radjda die Ferien verbringen und am Ballermann feiern.


Das obige Video zeigt einige Impressionen von Mallorca

Die Geschichte Mallorcas

Mallorca hat eine lange und sehr spannende Geschichte. Archäologen sind sich sicher, dass schon vor rund 4.000 Jahren auf Mallorca Menschen gesiedelt haben, aber eine erste Blütezeit erlebte die Insel zur Zeit der Römer. Als die Vandalen die Insel besetzten, war es mit der schönen Zeit erst einmal vorbei und auch der schwungvolle Handel kam völlig zum Erliegen. Den Vandalen folgten im Jahre 707 die Araber und auch diese Epoche war nicht leicht für die Einwohner. So mussten sie zum Beispiel alle Weinberge roden, da der islamische Glauben das Trinken von Alkohol verbietet. Im Jahre 859 kam noch einmal für Mallorca eine schwere Zeit, als die Wikinger auf der Insel landeten, sie fast völlig zerstörten und plünderten. Ruhiger wurde es erst 1229, als das Königreich Mallorca ausgerufen wurde. Seit 1983 ist Mallorca eine der autonomen spanischen Provinzen und hat sich zur Nummer eins der Ferieninseln im Mittelmeer entwickelt.

Sa Coma

Sa Coma MallorcaSa Coma Mallorca

Auf Mallorca kann man viele schöne Sehenswürdigkeiten und interessante Städte und idyllische Dörfer finden. Einen Besuch wert ist zum Beispiel die Stadt Sa Coma im Osten der Baleareninsel. Nur 63 km von der Inselhauptstadt Palma entfernt, bietet die kleine Stadt einen wunderschönen Sandstrand auf einer Länge von 890 m. Da das Meer an der Küste von Sa Coma eine ausgezeichnete Qualität hat, lohnt es sich hier einen erholsamen Strandurlaub zu verbringen. Aber Sa Coma hat noch mehr zu bieten. Wer sich für die Geschichte der Stadt interessiert, der sollte der malerischen Halbinsel Punta de n' Amer und dem Castell aus dem Jahre 1696 einen Besuch abstatten, das einst der Zufluchtsort von Piraten war. Aber auch die Coves del Drac, die Drachenhöhlen zählen zu den Dingen, die man sich anschauen sollte, denn in den Tropfsteinhöhlen befindet sich der größte und schönste unterirdische See in Europa.

Cala Millor

Ein weiterer Tipp im Osten Mallorcas ist, nur wenige Autominuten von Sa Coma entfernt, die sehr schöne Stadt Cala Millor. Hier ist ebenfalls ein ein wunderschöner und gepflegter Sandstrand vorhanden, der zum Erholen und Baden im Mittelmeer einlädt. Außerdem hat Cala Millor eine sehr gepflegte Fußgängerzone, welche von unzähligen Geschäften und Läden eingereiht ist.